Aufgrund des Rückbaus sind die Parks momentan geschlossen.
Weinberg & Ihlegärten: ab November wieder geöffnet
Goethepark & Flickschupark: ab Dezember wieder geöffnet

Vom Familientag zur Partynacht und eine alte Sage neu erzählt

14. Mai 2018

News

Spaß, Musik und interessante Geschichten auf der Landesgartenschau in Burg

Marc Terenzi

Radio Brocken Partynacht

V.l.n.r.: Jan Dietrich und Dirk Dohnau im Eiskeller

Eine weitere Woche auf der Landesgartenschau Burg 2018 mit sommerlichen Temperaturen neigt sich dem Ende und Pfingsten steht vor der Tür. Die letzten Tulpen strecken ihre Köpfe Richtung Sonne während auf die Besucher etliche Veranstaltungshöhepunkte warten.

Am 19.05.2018 steht ein spannender Pfingstsamstag für Groß und Klein auf dem Programm der Landesgartenschau – der Radio Brocken Familientag mit anschließender Partynacht. „Unsere Besucher werden einen abwechslungsreichen Tag bei uns erleben“, so Erhard Skupch, Geschäftsführer der Landesgartenschau Burg 2018 GmbH. „Wir freuen uns besonders auf das fröhliche Familienprogramm am Nachmittag und einen mitreißenden Abend mit den musikalischen Stargästen Lea und Marc Terenzi.“ Neben Lea, vor allem bekannt für ihre Songs „Leiser“ und „Wohin willst du“, werden die Live-Band RadioNation und die Radio Brocken Dance Crew bis 24.00 Uhr für ein packendes Bühnenprogramm mit gigantischer Lasershow sorgen. Dabeisein lohnt sich! – Auch für Kinder, für welche es von 12.00 bis 18.00 Uhr ein lustiges Kinderangebot geben wird. Beim fröhlichen Kinderschminken, dem heiteren Spielen und Toben auf der Hüpfburg oder einem Mitsing-Mitmach-Mittanz-Theater wird kein Kinderwunsch unerfüllt bleiben.

Auch Geschichtsinteressierte kommen auf der Landesgartenschau nicht zu kurz. Im Weinberg der Stadt Burg verbirgt sich ein weitverzweigtes Kellergewölbe mit vielen Gängen und Räumen. Fast jeder Einwohner kennt sie – die Sage vom Burger Trommler, welcher den Versuch unternahm, das unterirdische Labyrinth der Stadt zu durchmessen und dabei für immer verschwand. Der Klangkünstler und Sounddesigner Jan Dietrich haucht dem alten Gewölbe mit seinen Klanginstallationen heute wieder Leben ein. Mit Geräuschen, verschiedenen Rhythmen und Rufen werden Besucher an die alte Sage von Burg erinnert. Wer noch mehr über die 1.070 jährige Stadtgeschichte erfahren möchte, kann dies bei einem amüsanten und sagenhaften Altstadtrundgang „Der Trommler von Burg“. Auf Streifzug vorbei an historischen Plätzen erzählt der Trommler selbst interessante Geschichten oder Sagen über Burg und hält einige Ketzereien bereit.

Öffentliche Führungen „Der Trommler von Burg – Ein sagenhafter Altstadtrundgang“:

Anbieter: Tourist-Event Lammel
Zeitraum: Mai bis September, jeden zweiten Freitag im Monat
Zeit: 19.00 Uhr (Dauer: ca. 1 Stunde)
Preis: 8 Euro pro Person
Hinweis: Anmeldung und Karten vorab über die Tourist-Information Burg erforderlich!

Zusätzlich werden den Kindern in den Pfingstferien einige Höhepunkte geboten. Der Modellsportverein e.V. stellt sich und seine Modelle zu Wasser und zu Land vor. Im Rahmen dessen können Kinder am 12.05.2018  von 10.00 bis 17.00 Uhr ihr eigenes kleines Boots-Patent im Flickschupark erwerben. Oder sie werden Teil der „Papierbande“ und lassen beim Basteln mit Schere und Papier ihrer Kreativität freien Lauf. Vom 14.05.-18.05.2018 täglich von 11.00-17.00 Uhr können sich die Kinder im Goethepark in die Bande einreihen und mitmachen.

Weitere Veranstaltungen der kommenden Tage sind u.a.:

Bis 17.05.2018 Hallenschau „Albertines Sommerreigen“
13.05.2018 Klassik und mehr mit dem Trinitatisensemble
17.05.2018 Musikalischer Gruß von den Rheinsberger Seen
18.05.2018 Workshop: Rauf auf´s Brett
18.05.2018 Bläsermusik aus Baden (St. Ilgen)
19.05.2018  „Jeder Baum zählt“ – eine Aktion der progroup
19.05.2018  Hohenseeden lädt ein – die Spargelzeit ist eröffnet!
20.05.2018  In der Wolkenfabrik – Großes Familienkonzert
20.05.2018  Sphärische Celloklänge und E-Cello von Matthias Marggraff
21.05.2018  Sagenhaft – Von Rittern, Hexen und Feen