Weinberg der Landesgartenschau Burg 2018
Blick von oben (April 2017)

Der Weinberg

Die Erhebung der Stadt Burg.

Hoch über der Stadt und unmittelbar an der Stadtmauer lädt der Weinberg als Stadtbalkon zum Blick über die Ihle und die Stadt Burg ein. Er gilt nachweislich als einer der ältesten Plätze Burgs und liegt auf der Hangkante des Vorflämings. In seinem Inneren wurden gewölbeartige Weinkeller angelegt. Auf der Oberseite ist vor allem der 1902 errichtete Wasserturm ein Blickfang, der bis heute als Wahrzeichen der Stadt gilt.

Zur Landesgartenschau 2018 werden 350 Weinreben den Weinberg wiederbeleben. Die Themen Wein und Genuss werden zusätzlich durch Obstbäume, fruchttragende Gehölze und vielfältige Staudenbeete mit Kräutern und essbaren Blüten umrahmt. Weinliebhaber kommen in der „Weinlaube“ auf ihre Kosten. Neben dem Weinausschank wird ein passender Imbiss angeboten. Genießen kann der Besucher auch einen kleinen Spaziergang an der Uferpromenade der Ihle, die durch üppige Uferstaudenbepflanzungen und ein buntes Band an Wechselflor begleitet wird. Auch acht Partnerstädte aus Sachsen-Anhalt werden sich in diesem Bereich mit attraktiven Gärten präsentieren. Einen Hauch von „Wild West“ wird eine kleine Landschaft aus Kakteen und Sukkulenten mitsamt Western-Miniatureisenbahn bieten. Während die Kleinen sich auf dem faszinierenden Spielplatz nach Belieben austoben, können die großen Besucher einen Blick in einen historischen Eiskeller wagen.

Weinberg der Landesgartenschau Burg 2018
Weinberg der Landesgartenschau Burg 2018