Alle(s) im „grünen Bereich“

21. April 2017

News

Abteilung Garten- und Landschaftsbau ist vollzählig

Nikola Dembinsky

Christine Hauser

Nicht nur die Abteilung Garten- und Landschaftsbau, sondern auch das Kernteam der Landesgartenschau Burg 2018 GmbH ist nun komplett. Mit Christine Hauser und Nikola Dembinsky sind alle LAGA-Kollegen – insgesamt 14 – zusammen. Die beiden Frauen verstärken seit dem 1. März 2017 den gärtnerisch-technischen Bereich.

Christine Hauser ist kein neues Gesicht im LAGA-Team. Von September 2016 bis Februar 2017 unterstützte die 28-jährige Magdeburgerin das Großprojekt bereits als Praktikantin. Zum Ende ihres Studiums der Landschaftsarchitektur und Umweltplanung an der Hochschule Anhalt wollte sie diese Tätigkeit nutzen, um einen Einblick in verschiedenste Themenbereiche zu bekommen. So begleitete sie den Themengartenwettbewerb und die Erarbeitung der Städtegärten genauso wie die wöchentlichen Baustellenberatungen. „Auch die Erstellung von Leistungsverzeichnissen und die Bearbeitung von Pflanzplänen gehörten zu meinen Aufgaben“, informiert sie. Das Praktikum bei der LAGA hat der jungen Frau so gut gefallen, dass sie dem Team nun auch gern als vollwertige Mitarbeiterin erhalten bleibt. Nebenberuflich schließt sie währenddessen ihr Studium ab. „Meine Bachelorarbeit werde ich über einen Themenbereich der Landesgartenschau schreiben.“, verkündet sie.

Als weitere neue Kollegin im „grünen Bereich“ der Landesgartenschau Burg 2018 GmbH konnte Nikola Dembinsky begrüßt werden. Sie ist staatlich geprüfte Umweltschutztechnikerin mit Schwerpunkt Ökologischer Umweltschutz. Seit 1994 ist die Möckeranerin in der Umwelt- und Landschaftsplanung tätig, insbesondere in der Projektleitung im Zuge von Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren sowie in der ökologischen Baubegleitung. „Mein Wunsch zur Mitarbeit in der LAGA Burg 2018 GmbH entstand aus dem Interesse, mich in die Vorbereitung dieses einmaligen Vorhabens in der Kreisstadt Burg – vor meiner Haustür – in die vielfältigen Aufgabengebiete einzubringen und mein Praxiswissen aufzufrischen.“, berichtet die Naturliebhaberin und ergänzt: „Ich freue mich, wenn die Tore der LAGA sich im April 2018 öffnen und ich als kleines Rädchen einen Beitrag zum Erfolg und Gelingen beitragen konnte.“

Teilen auf Facebook