Burg und Region

Willkommen in der Stadt der Türme

Vor den Toren der Landeshauptstadt Magdeburg gelegen ist die Stadt Burg, die ca. 24.000 Einwohner zählt, hervorragend erreichbar. Die Bundesautobahn A2 verläuft südlich der Stadt. Die Bundesstraßen B1 und B246a kreuzen sich im Stadtzentrum. Die IC-Bahnstrecke Hannover-Magdeburg-Berlin mit Halt am Bahnhof Burg gewährleistet den überregionalen Anschluss. Von Magdeburg ist Burg per Bahn innerhalb von 15 Minuten zu erreichen, von Berlin in ca. 80 Minuten. 

Für Radfahrer besonders attraktiv

Die Stadt Burg liegt am Elberadweg, einem der schönsten Flusswanderwege Deutschlands (Abschnitt Magdeburg/ca. 30 km) – Tangermünde/ca. 40 km). Als Teil von Sachsen-Anhalts Blauem Band ist die Stadt Burg auch das passende Ziel für Wasserwanderer. Direkt am Elbe-Havel-Kanal gelegen ist Burg sowohl vom Wassersportrevier Untere Havel (Plaue) als auch von der Elbe aus zu erreichen. Burg liegt in der Nähe von Europas größtem Wasserstraßenkreuz bei Magdeburg und der spektakulären, 918 m langen Trogbrücke über die Elbe.

In der Burger Innenstadt, die an vielen Stellen über ihre 1070-jährige Geschichte Zeugnis abgelegt, ist Geschichte pur erlebbar. Die an der Straße der Romanik gelegenen Kirchen fordern schon von weitem zu einem Besuch. So ist die "Nicolaikirche" (Oberstraße), erbaut 1186, die größte romanische Granitbasilika östlich der Elbe. Die dreischiffige, im gotischen Stil errichtete Kirche "Unser Lieben Frauen" (Breiter Weg) prägt das Bild der Altstadt. Hier angekommen, sind ein Altstadtrundgang in der "Stadt  der Türme" mit einem Besuch der Historischen Gerberei und ihrer interessanten Ausstellung zur 110-jährigen Schuhproduktion in Burg, die Besichtigung der begehbaren Stadttürme sowie ein Abstecher zur Carl-von-Clausewitz-Erinnerungsstätte unbedingt zu empfehlen.

Die Naherholungsgebiete "Niegripper See" und "Parchauer See" sowie Europas größtes Wasserstraßenkreuz bei Hohenwarthe sind vorzügliche Adressen für Wassersportbegeisterte. Der Niegripper See liegt 1 km westlich von Burg im Landschaftsschutzgebiet "Külzauer Forst".

Ausflugstipp

Elbauenpark Magdeburg

Die Freizeitwelt im Grünen für die ganze Familie

Auf einem Streifzug durch die Elbaue erleben Besucher eine außergewöhnliche Vielfalt an Gartenarchitektur, Themengärten und Kunst. Der Elbauen-EXPRESS als Parkbuslinie bringt die Gäste bequem zu allen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Weithin sichtbar ragt das absolute Highlight des Elbauenparks stolze 60 Meter in die Höhe – der Jahrtausendturm, liebevoll von den Besuchern auch als schlauster Turm der Welt bezeichnet. In seinem Innern verbirgt sich eine interaktive Ausstellung über 6.000 Jahre Menschheitsgeschichte. Aber auch ein Besuch im tropischen Schmetterlingshaus mit exotischen Faltern, Pflanzen und Terrarienbewohnern verspricht interessante Augenblicke. Ob Fitness-Parcours, Sportareal, Kletterpark oder der 25 Meter hohe Kletterfelsen – Sportbegeisterte und Abenteuerlustige kommen im Elbauenpark ebenfalls voll auf ihre Kosten. Die 400 Meter lange Sommerrodelbahn bietet Klein und Groß jede Menge Spaß und Action. Mehrere Spielplätze laden zum Herumtoben und Spaß haben in der Natur ein.

Informationen:
Tessenowstraße 7, 39114 Magdeburg
Tel.: 0391/5934-50
E-Mail: info@mvgm.de
www.elbauenpark.de
www.jahrtausendturm-magdeburg.de