Hunde auf der Landesgartenschau

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Hunde auf der Landesgartenschau Burg 2018 nicht zugelassen sind. Eine Ausnahme bilden einzig Begleithunde, wie Blindenführhunde, Signalhunde für Hörgeschädigte oder Begleithunde für Körperbeschädigte, sofern ein Nachweis über die Notwendigkeit des Mitführens des Begleittieres erbracht wird.

 

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sind allem voran versicherungsrechtliche Gründe. Als Durchführungsgesellschaft verantworten wir die Sicherheit aller Besucher, insbesondere die der Kinder und Jugendlichen. Darüber hinaus tragen wir Sorge für die kostenintensiven und zum Teil empfindlichen gärtnerischen Ausstellungsbeiträge.

 

Auch hygienische Gründe tragen zu unserer Entscheidung bei: In unseren Themengärten wird es u.a. Pflanzen geben, die zur Zubereitung und Verkostung in den dort befindlichen Outdoor-Küchen genutzt werden. Hier unterliegen wir den Vorschriften der Lebensmittelhygieneverordnung in Bezug auf die Produktion, Lagerung, Verarbeitung und Zubereitung von Nahrungsmitteln.